Digitalisierung verändert und erweitert das Product Management fundamental. Der Strategietag bringt Sie auf den neuesten Stand. Networking, Use Cases, Workshops und wissenschaftliche Insights.

Die Digitalisierung bringt für Produktmanager einen fundamentalen Wandel. Sie erweitert das Produktmanagement um neue technologische, organisatorische, soziale und kulturelle Dimensionen. Produktmanager müssen noch vernetzter denken und handeln als ohnehin schon. Denn der Wandel von klassischen Produkten zu digitalen Services mit zündenden Mehrwerten für die Kunden erfordert eine nochmals intensivere Kooperation mit Geschäftsführung, Marketing, Vertrieb, Produktentwicklung, Produktion und IT. Neue interne wie externe Teams in Bereichen wie Innovation, Kreation, Digitalisierung oder Big Data kommen hinzu. Produktmanager orchestrieren als «CEO of the Product» den produktiven Austausch all dieser Player.

Digitale Kundenerlebnisse und Serviceangebote rund um das Produkt werden zunehmend erfolgskritisch in einer Gesellschaft, die 24/7 online ist. Dies gilt tatsächlich für alle Branchen. Vernetzte Produkte, digitale Plattformen, Big Data, smarte Fabriken, neue Produktionsverfahren, branchenübergreifende Kooperationen, intelligente Lieferketten und abnehmende Kundenloyalität verstärken den Paradigmenwechsel weg vom reinen Produkt und hin zum On-Demand-Service.

Der Product Management 4.0 Strategietag in Frankfurt geht über Grundlagen der Digitalisierung hinaus, vermittelt vielmehr mit einem intensiven Programm anhand konkreter Use Cases und Geschäftsmodelle die Strategien, Methoden und Tools das Product Management 4.0. Sie lernen, wie Sie Ihre persönlichen digitalen Kompetenzen und den digitalen Reifegrad Ihrer Organisationen schnell nach vorne bringen können.

 

Interaktives Networking Format

  • Inspirierende Talks (Cutting-Edge Business Cases, Best Management Practices, Analysen, Methoden)
  • Workshops und Kaminrunden
  • Networking-Gespräche (einfach per App vorbereiten)
  • Online Community: Networking über den Tag hinaus

Themen

  • Wie ändert sich das Job Profil des Product Managers?
  • Product Management = Business Development?
  • Servitization: Vom Produkt zum Service (mit Use Cases)
  • Digitale Wertschöpfungsmodelle: Geld verdienen mit Industrie 4.0
  • PM Managementmodelle
  • Marketing digitaler Servicemodelle
  • Individualisierung
  • Customer Centricity
  • Methoden zur Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle
  • Managementmethoden in der 4.0 Welt
  • Agile Methoden / Agile Entwicklung
  • Innovationsmanagement
  • Digital Value Creation
  • Plattformökonomie
  • Der PM Werkzeugkasten der Zukunft
  • Datenmanagement: Qualität, Interoperabilität, Analytik, Visualisierung
  • Big Data Analytics im Produktmanagement
  • Artificial Intelligence (AI)
  • Komplexitäts- und Variantenmanagement
  • Servicemanagement 4.0 / Digitale After-Sales-Prozesse
  • Digitale Zwillinge: Erzeugung und Nutzen
  • Ausblick: Potenzial der Blockchain
  • Wie erhöht man die „Datenteilbereitschaft“ der Kunden?
  • User Experience (UX)
  • Customer Journeys
  • Total Experience (TX)
  • Gamification

 

Ich gratuliere Ihnen zu der hervorragenden Durchführung des Product Management 4.0 Strategietages! Es war sehr informativ und wird uns auch in Zukunft helfen als Product Manager unterwegs zu sein.

Martin Hunkeler, Manager Sales/Marketing and Product Management, SCHNEEBERGER AG

Ich war beim Strategietag und möchte mich bedanken. War ein sehr interessanter Tag mit einem enorm vielfältigen Programm und für mich sehr aufschlussreichen Informationen und Präsentationen.

Thomas Widmer, Product Manager, Avectris AG

Besten Dank für die Organisation des Events, ich war von der Qualität vieler Vorträge positiv überrascht.

Patrick Berchtold, Product Marketing Manager, hubware

Zunächst möchte ich mich für den tollen Anlass bedanken. Es waren einige spannende Impulsvorträge dabei und die Organisation des Events war vorbildlich.

Andreas Schnurrenberger, Sales Manager Industrial Systems & HVSG, Bucher Hydraulics AG

Es war eine wirklich tolle und ergiebige Veranstaltung. Sowohl die Inhalte als auch das Networking waren perfekt. Ich möchte mich bei Ihnen noch einmal für Ihre sehr gute Organisation bedanken.

Angela Koch, Marketing Manager, apetito AG

Marc A. Zenses, Senior Director Technical Portfolio Management, Kardex Remstar Division

Neuausrichtung des Produktmanagements als holistische Organisationsform

  • Notwendigkeit zur Initiierung von Change Prozessen
  • Veränderte Rolle des Produktmanagements im Unternehmen
  • Schaffen von Rahmenbedingungen für Change Management
  • Neue Arbeits- und Kooperationsmodelle
  • Integration und Führung verteilter Teams

Sarah Rojewski, Managerin AI & AutomationManagerin AI & Automation, Telefónica Deutschland

Wie Telefonica Conversational AI erfolgreich integriert hat - Einsichten, Fehler und Lerneffekte

  • Unsere Reise von Chatbots zu Conversational AI
  • Wie muss das Team beschaffen sein, um die Kompetenzen aufzubauen?
  • Wo stehen wir heute und wo wollen wir hin?

Alexander Djordjevic, Director Cross Divisional Project Management, Bosch

Corporate Start-ups

  • Rolle des PM im Innovationsmanagement
  • Corporate start-up use case von der Idee bis zur Markteinführung
  • Focus UX

Yvonne Pfeifer, Director Digital & Innovations, Tentamus

Warum digitales Produktmanagement immer auch nachhaltig sein sollte

  • Die Rolle von Digitalisierung und Nachhaltigkeit in Unternehmen
  • Veränderte Anforderungen an das Produktmanagement
  • Wie sieht die Zukunft eines agilen Produktmanagements aus?

Roland Ritter, Portfolio Manager Simulation, KUKA

Digital Twin - Keiner kennt ihn, aber jeder hat ihn?

  • Antworten aus der Industrie: Was ist ein Digital Twin (DT) - und was NICHT?
  • Warum ein DT ein Software-Eco-System zum Leben braucht
  • Welchen Einfluss hat das auf die PfM-Rolle?

Rehan Saleem, Product Manager, METRO Digital

Why Metro is Adapting OKR Culture

  • Why OKR in a B2B organisation?
  • Outcome vs output with OKRs in product development
  • How OKR has changed our product development culture
  • Leadership with OKRs

Adrian von Mühlenen, Product Owner Digital Material Passport Catena-X, BASF

Transformation der Automotive-Industrie aus PM Sicht

  • Erfahrungen mit internen Startups als Innovationstreiber
  • Arbeiten in unternehmensübergreifenden Ökosystemen
  • Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit als Rahmen
  • Use Case: Entwicklung eines Digitalen Materialpasses im Catena-X Netzwerk

Andreas Knauer, Manager Digital Innovation & Systemic Coach, Data One

Lebendige Innovationskultur – ein Erfahrungsbericht

  • Zielgruppen und Prozess für Innovation
  • Die Data One Kampagne zur Innovationskultur
  • Unsere Maßnahmen zur Innovationsförderung
  • Unsere Fails und Herausforderungen
  • Was haben wir bisher erreicht?

Anna-Maria Grüneberg, Key Account Manager Switzerland, Philips

Mehr Kundenfokus durch digitale Mehrwerte  

  • Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für Unternehmen und Kunden
  • Kunden hören und verstehen
  • Vom Produktanbieter zum digitalen Lösungsanbieter

Martin Pattera, Managing Partner, Edizon Innovation

Kundenzentrierte Ökosysteme mit der Jobs-to-be-Done Theory gestalten

  • Wie priorisiert man Kunden in komplexen Ökosystemen?
  • Wie identifiziert man langfristige Marktchancen für Produktmehrwerte in immer dynamischeren Märkten?
  • Wie gestaltet man eine Value Proposition, die sowohl die klassischen Produktwerte als auch die neuen digitalen Mehrwerte beinhaltet?
  • Wie orchestriert man Geschäftsleitung, Marketing, Sales, R&D und externe Partner bei der Entwicklung digitaler Mehrwerte?
  • Keywords: Business Model Innovation, Jobs-to-be-Done, Outcome-Driven Innovation, Design Thinking

Patrick Loechle, Vice President Marketing & Product Management, Interstuhl Büromöbel

Mit Digitalisierung vom B2B- ins B2C-Einrichtungssegment

  • Nach Jahrzehnten des Wachstums im B2B: Kompletter Neubeginn im B2C
  • Auseinandersetzung mit Kundenwünschen und Anpassung des Portfolios
  • Neue Markenstrategie
  • Digitalstrategie: Apps, E-Commerce, Content

Konstantinos Bikakis, Director, Chapter Lead Business Experts - Cluster Credit Trading, Commerzbank

Lean Commerzbank - Unsere Journey in die Agile Welt

  • Von einem traditionellen, anwendungs- und domänenbasierten Modell in ein integriertes, digitales Liefermodell
  • Arbeitsmodell, Aufbau & Rollen der Delivery Organisation

Cassandra Ballert, Product Owner SiGREEN, Siemens

Welche Konsequenzen hat Net-Zero für das Produktmanagement?

  • Design des Produkts (SiGREEN) und unsere agile Arbeitsweisen
  • Datenaustausch zwischen Hersteller und deren Customers / Zulieferer
  • CO2 Fußabdruck in der Designphase des Produkts
  • CO2 Verbrauch in der Nutzung des Produkts
  • CO2 Fußabdruck des Produkts im kompletten Lebenszyklus

ZeitAktivität
07:30Start Registrierung
08:30Begrüssung durch den Vorsitzenden
08:45Warum digitales Produktmanagement immer auch nachhaltig sein sollte
  • Die Rolle von Digitalisierung und Nachhaltigkeit in Unternehmen
  • Veränderte Anforderungen an das Produktmanagement
  • Wie sieht die Zukunft eines agilen Produktmanagements aus?
    Yvonne Pfeifer, Director Digital & Innovations, Tentamus
  • 09:15Digital Twin - Keiner kennt ihn, aber jeder hat ihn?
  • Antworten aus der Industrie: Was ist ein Digital Twin (DT) - und was NICHT?
  • Warum ein DT ein Software-Eco-System zum Leben braucht
  • Welchen Einfluss hat das auf die PfM-Rolle?
    Roland Ritter, Portfolio Manager Simulation, KUKA
  • 09:45Transformation der Automotive-Industrie aus PM Sicht
  • Erfahrungen mit internen Startups als Innovationstreiber
  • Arbeiten in unternehmensübergreifenden Ökosystemen
  • Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit als Rahmen
  • Use Case: Entwicklung eines Digitalen Materialpasses im Catena-X Netzwerk
    Adrian von Mühlenen, Product Owner Digital Material Passport Catena-X, BASF
  • 10:15Mit Digitalisierung vom B2B- ins B2C-Einrichtungssegment
  • Nach Jahrzehnten des Wachstums im B2B: Kompletter Neubeginn im B2C
  • Auseinandersetzung mit Kundenwünschen und Anpassung des Portfolios
  • Neue Markenstrategie
  • Digitalstrategie: Apps, E-Commerce, Content
    Patrick Loechle, Vice President Marketing & Product Management, Interstuhl Büromöbel
  • 10:45Kaffeepause mit Networking
    11:15Kundenzentrierte Ökosysteme mit der Jobs-to-be-Done Theory gestalten
  • Wie priorisiert man Kunden in komplexen Ökosystemen?
  • Wie identifiziert man langfristige Marktchancen für Produktmehrwerte in immer dynamischeren Märkten?
  • Wie gestaltet man eine Value Proposition, die sowohl die klassischen Produktwerte als auch die neuen digitalen Mehrwerte beinhaltet?
  • Wie orchestriert man Geschäftsleitung, Marketing, Sales, R&D und externe Partner bei der Entwicklung digitaler Mehrwerte?
  • Keywords: Business Model Innovation, Jobs-to-be-Done, Outcome-Driven Innovation, Design Thinking

    Martin Pattera, Managing Partner, Edizon Innovation
  • Workshop 2

    TBA

    Oder persönliches Networking - Verabreden Sie individuelle Termine über unsere App

    11:30
    11:45
    12:00Lunch mit Networking
    13:00Lebendige Innovationskultur – ein Erfahrungsbericht
  • Zielgruppen und Prozess für Innovation
  • Die Data One Kampagne zur Innovationskultur
  • Unsere Maßnahmen zur Innovationsförderung
  • Unsere Fails und Herausforderungen
  • Was haben wir bisher erreicht?

    Andreas Knauer, Manager Digital Innovation & Systemic Coach, Data One
  • Welche Konsequenzen hat Net-Zero für das Produktmanagement?
  • Design des Produkts (SiGREEN) und unsere agile Arbeitsweisen
  • Datenaustausch zwischen Hersteller und deren Customers / Zulieferer
  • CO2 Fußabdruck in der Designphase des Produkts
  • CO2 Verbrauch in der Nutzung des Produkts
  • CO2 Fußabdruck des Produkts im kompletten Lebenszyklus

    Cassandra Ballert, Product Owner SiGREEN, Siemens
  • 13:30Mehr Kundenfokus durch digitale Mehrwerte
  • Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für Unternehmen und Kunden
  • Kunden hören und verstehen
  • Vom Produktanbieter zum digitalen Lösungsanbieter

    Anna-Maria Grüneberg, Key Account Manager Switzerland, Philips
  • Lean Commerzbank - Unsere Journey in die Agile Welt
  • Von einem traditionellen, anwendungs- und domänenbasierten Modell in ein integriertes, digitales Liefermodell
  • Arbeitsmodell, Aufbau & Rollen der Delivery Organisation

    Konstantinos Bikakis, Director, Chapter Lead Business Experts - Cluster Credit Trading, Commerzbank
  • 14:00Wie Telefonica Conversational AI erfolgreich integriert hat - Einsichten, Fehler und Lerneffekte
  • Unsere Reise von Chatbots zu Conversational AI
  • Wie muss das Team beschaffen sein, um die Kompetenzen aufzubauen?
  • Wo stehen wir heute und wo wollen wir hin?
    Sarah Rojewski, Managerin AI & AutomationManagerin AI & Automation, Telefónica Deutschland
  • 14:30Kaffeepause mit Networking
    15:00Workshop 1

    TBA

    Workshop 2

    TBA

    Oder persönliches Networking - Verabreden Sie individuelle Termine über unsere App

    15:15
    15:30
    16:00Corporate Start-ups
  • Rolle des PM im Innovationsmanagement
  • Corporate start-up use case von der Idee bis zur Markteinführung
  • Focus UX
    Alexander Djordjevic, Director Cross Divisional Project Management, Bosch
  • 16:30Why Metro is Adapting OKR Culture
  • Why OKR in a B2B organisation?
  • Outcome vs output with OKRs in product development
  • How OKR has changed our product development culture
  • Leadership with OKRs
    Rehan Saleem, Product Manager, METRO Digital
  • 17:00Neuausrichtung des Produktmanagements als holistische Organisationsform
  • Notwendigkeit zur Initiierung von Change Prozessen
  • Veränderte Rolle des Produktmanagements im Unternehmen
  • Schaffen von Rahmenbedingungen für Change Management
  • Neue Arbeits- und Kooperationsmodelle
  • Integration und Führung verteilter Teams
    Marc A. Zenses, Senior Director Technical Portfolio Management, Kardex Remstar Division
  • 17:30Abschlussdiskussion und Wrap-up
    ZeitAktivität
    07:30Start Registrierung
    08:30Begrüssung durch den Vorsitzenden
    08:45Warum digitales Produktmanagement immer auch nachhaltig sein sollte
  • Die Rolle von Digitalisierung und Nachhaltigkeit in Unternehmen
  • Veränderte Anforderungen an das Produktmanagement
  • Wie sieht die Zukunft eines agilen Produktmanagements aus?
    Yvonne Pfeifer, Director Digital & Innovations, Tentamus
  • 09:15Digital Twin - Keiner kennt ihn, aber jeder hat ihn?
  • Antworten aus der Industrie: Was ist ein Digital Twin (DT) - und was NICHT?
  • Warum ein DT ein Software-Eco-System zum Leben braucht
  • Welchen Einfluss hat das auf die PfM-Rolle?
    Roland Ritter, Portfolio Manager Simulation, KUKA
  • 09:45Transformation der Automotive-Industrie aus PM Sicht
  • Erfahrungen mit internen Startups als Innovationstreiber
  • Arbeiten in unternehmensübergreifenden Ökosystemen
  • Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit als Rahmen
  • Use Case: Entwicklung eines Digitalen Materialpasses im Catena-X Netzwerk
    Adrian von Mühlenen, Product Owner Digital Material Passport Catena-X, BASF
  • 10:15Mit Digitalisierung vom B2B- ins B2C-Einrichtungssegment
  • Nach Jahrzehnten des Wachstums im B2B: Kompletter Neubeginn im B2C
  • Auseinandersetzung mit Kundenwünschen und Anpassung des Portfolios
  • Neue Markenstrategie
  • Digitalstrategie: Apps, E-Commerce, Content
    Patrick Loechle, Vice President Marketing & Product Management, Interstuhl Büromöbel
  • 10:45Kaffeepause mit Networking
    11:15Kundenzentrierte Ökosysteme mit der Jobs-to-be-Done Theory gestalten
  • Wie priorisiert man Kunden in komplexen Ökosystemen?
  • Wie identifiziert man langfristige Marktchancen für Produktmehrwerte in immer dynamischeren Märkten?
  • Wie gestaltet man eine Value Proposition, die sowohl die klassischen Produktwerte als auch die neuen digitalen Mehrwerte beinhaltet?
  • Wie orchestriert man Geschäftsleitung, Marketing, Sales, R&D und externe Partner bei der Entwicklung digitaler Mehrwerte?
  • Keywords: Business Model Innovation, Jobs-to-be-Done, Outcome-Driven Innovation, Design Thinking

    Martin Pattera, Managing Partner, Edizon Innovation
  • Workshop 2

    TBA

    Oder persönliches Networking - Verabreden Sie individuelle Termine über unsere App

    11:30
    11:45
    12:00Lunch mit Networking
    13:00Lebendige Innovationskultur – ein Erfahrungsbericht
  • Zielgruppen und Prozess für Innovation
  • Die Data One Kampagne zur Innovationskultur
  • Unsere Maßnahmen zur Innovationsförderung
  • Unsere Fails und Herausforderungen
  • Was haben wir bisher erreicht?

    Andreas Knauer, Manager Digital Innovation & Systemic Coach, Data One
  • Welche Konsequenzen hat Net-Zero für das Produktmanagement?
  • Design des Produkts (SiGREEN) und unsere agile Arbeitsweisen
  • Datenaustausch zwischen Hersteller und deren Customers / Zulieferer
  • CO2 Fußabdruck in der Designphase des Produkts
  • CO2 Verbrauch in der Nutzung des Produkts
  • CO2 Fußabdruck des Produkts im kompletten Lebenszyklus

    Cassandra Ballert, Product Owner SiGREEN, Siemens
  • 13:30Mehr Kundenfokus durch digitale Mehrwerte
  • Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für Unternehmen und Kunden
  • Kunden hören und verstehen
  • Vom Produktanbieter zum digitalen Lösungsanbieter

    Anna-Maria Grüneberg, Key Account Manager Switzerland, Philips
  • Lean Commerzbank - Unsere Journey in die Agile Welt
  • Von einem traditionellen, anwendungs- und domänenbasierten Modell in ein integriertes, digitales Liefermodell
  • Arbeitsmodell, Aufbau & Rollen der Delivery Organisation

    Konstantinos Bikakis, Director, Chapter Lead Business Experts - Cluster Credit Trading, Commerzbank
  • 14:00Wie Telefonica Conversational AI erfolgreich integriert hat - Einsichten, Fehler und Lerneffekte
  • Unsere Reise von Chatbots zu Conversational AI
  • Wie muss das Team beschaffen sein, um die Kompetenzen aufzubauen?
  • Wo stehen wir heute und wo wollen wir hin?
    Sarah Rojewski, Managerin AI & AutomationManagerin AI & Automation, Telefónica Deutschland
  • 14:30Kaffeepause mit Networking
    15:00Workshop 1

    TBA

    Workshop 2

    TBA

    Oder persönliches Networking - Verabreden Sie individuelle Termine über unsere App

    15:15
    15:30
    16:00Corporate Start-ups
  • Rolle des PM im Innovationsmanagement
  • Corporate start-up use case von der Idee bis zur Markteinführung
  • Focus UX
    Alexander Djordjevic, Director Cross Divisional Project Management, Bosch
  • 16:30Why Metro is Adapting OKR Culture
  • Why OKR in a B2B organisation?
  • Outcome vs output with OKRs in product development
  • How OKR has changed our product development culture
  • Leadership with OKRs
    Rehan Saleem, Product Manager, METRO Digital
  • 17:00Neuausrichtung des Produktmanagements als holistische Organisationsform
  • Notwendigkeit zur Initiierung von Change Prozessen
  • Veränderte Rolle des Produktmanagements im Unternehmen
  • Schaffen von Rahmenbedingungen für Change Management
  • Neue Arbeits- und Kooperationsmodelle
  • Integration und Führung verteilter Teams
    Marc A. Zenses, Senior Director Technical Portfolio Management, Kardex Remstar Division
  • 17:30Abschlussdiskussion und Wrap-up

    Crown Plaza Frankfurt Congress Hotel

    Lyoner Str. 44-48, 60528 Frankfurt am Main, phone +49 69 66330

    Übernachtung: 
    Übernachtung mit Frühstück: 104 Euro. 
    Zimmerreservierung über: contingent@cp-frankfurt.com, Stichwort "PROM40"
    Buchbar bis 4 Wochen vor Anreise.

    Link für Buchung mit Kreditkarte oder Paypal

    Buchung auf Rechnung:

      Ich buche Ticket/s zum Preis von jeweils 349 EUR + 19 % Mwst.

      Vorname

      Nachname

      Firma/Organisation

      Strasse

      PLZ

      Ort

      Land

      E-Mail

      Telefon

      • Die Buchung wird nach Bestätigung durch Cintona Ltd. gültig.
      • Cintona Ltd. garantiert die in dieser Broschüre genannten Leistungen, behält sich jedoch kleinere Änderungen im Programm vor (etwa aufgrund Krankheit von Referenten o.ä.)
      • Cintona Ltd. ist nicht haftbar für Schäden jedweder Art, die auf höhere Gewalt, Naturkatastrophen, Unruhen, Terror, Krieg, politische Spannungen, internationale Handelsstreitigkeiten, Streik oder fahrlässiges Handeln Dritter zurückzuführen sind.
      • Sollte der Teilnehmer stornieren, obwohl die Leistungen erbracht werden können, zahlt er eine Gebühr von 25% des ursprünglichen Bestellwerts. Ab vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn zahlt er eine Gebühr von 100% des ursprünglichen Bestellwerts.
      • Gerichtsstand ist Kreuzlingen, Schweiz.

      Im Ticketpreis enthalten

      • Zugang zu allen Programmpunkten oder Digitalzugang per Live Stream / Online Meetings
      • Networking
      • Zugang zur Product Management 4.0 Online Community (nach dem Event)
      • Full Catering
      • Teilnahmezertifikat

      Nachrichten, Fragen, Kommentare an uns